ProjekteKISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland
Vorlesen

KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland

Angebote: 

Für Einzelpersonen       

Die KISS hilft Ihnen in schwierigen Lebenssituationen, bei seelischen Problemen oder einer chronischen Krankheit. Mit individueller persönlicher Beratung. Unbürokratisch und ohne lange Wartezeiten. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin.

Wir informieren Sie umfassend über Selbsthilfegruppen im Saarland. Sie finden in einer Selbsthilfegruppe Ihren Platz und Menschen, die Sie verstehen. Bringen Sie ihre Erfahrungen ein und helfen Sie sich miteinander weiter.      

Gibt es für Ihr Problem noch keine Selbsthilfegruppe, unterstützen wir Sie gerne dabei, eine neue Gruppe zu initiieren. Unser „Gründungspaket“ steht Ihnen kostenlos zur Verfügung.     

Es gibt viele therapeutische, medizinische und soziale Angebote in unserer Region. Auch hier zeigen wir Ihnen Wege und helfen bei der Auswahl.

 

Für Selbsthilfegruppen

Rat & Tat für Selbsthilfegruppen - das „Rundum-Paket“

Uns liegt viel am persönlichen Kontakt und am regelmäßigen Austausch mit den saarländischen Selbsthilfegruppen. Deshalb freuen wir uns über jede Begegnung. Manchmal drückt jedoch der Schuh, es gibt akuten Klärungsbedarf, oder es sind grundlegende Dinge in der Gruppenarbeit zu besprechen, die mehr Zeit und einen anderen Rahmen erfordern. Auch dann sind wir natürlich gern für Sie da. Bei all diesen Situationen, wenn es „hakelt und menschelt“, aber auch, wenn Sie sich als Gruppe weiterentwickeln wollen, kann ein Blick von außen hilfreich sein! Wir suchen gemeinsam mit Ihnen und nach Absprache in der Gruppe Lösungen: zeitnah und passgenau, offen und fair, absolut vertraulich und Respekt vor der Autonomie der Gruppe. Für den Gruppenalltag halten wir außerdem viele Tipps für Sie bereit!

 

Kooperation und Vernetzung

Im Saarland gibt es ca. 750 Selbsthilfegruppen. Einige haben sich zu Landesverbänden zusammengeschlossen, andere arbeiten in kleinen, informellen Gruppen vor Ort. Alle wollen, dass Interessierte leicht den Weg zu ihnen finden. Sie wollen aber auch wissen, wie arbeiten die anderen Gruppen, wo bekommen wir Unterstützung her, und wie finden wir Partner für unsere Ziele. Selbsthilfegruppen wollen auch die Gesellschaft mitgestalten und etwas bewegen und suchen dazu Kontakte zu Bündnispartnern. Die Interessen Betroffener vertreten durch Vernetzung. Deshalb arbeitet die KISS nicht nur in vielen Arbeitskreisen mit, saarlandweit und in den einzelnen Landkreisen und Kommunen, sie organisiert auch Kooperationen und initiiert Arbeitskreise, Netzwerke und Bündnisse.

 

Selbsthilfeunterstützungstelle

Wir bieten saarlandweit und problemübergreifend:

  • Beratung
  • Unterstützung
  • Vermittlung

für Einzelpersonen, Selbsthilfegruppen und Profis.

 

Wir fördern:

  • die Idee der Selbsthilfe
  • Kooperation
  • Vernetzung

auf allen gesellschaftlichen Ebenen.

Gefördert durch das Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Saarlandes, die gesetzlichen Krankenversicherungen, den Regionalverband Saarbrücken und die Landeshauptstadt Saarbrücken

Struktur:

Projektleitung: saarländisches Bündnis gegen Depression

Träger der Kontaktstelle und des Bündnisses gegen Depression:

Landesvereinigung SELBSTHILFE e.V. - Spitzenverband der chronisch kranken und behinderten Menschen im Saarland

 

Öffnungszeiten

Mo – Mi: 10:00 – 16:00 Uhr

Do: 10:00 – 18:00 Uhr

Fr: 10:00 – 14:00 Uhr

und nach Vereinbarung.

 

Weitere Informationen zur KISS finden Sie unter:

www.selbsthilfe-saar.de

zum saarländischen Bündnis gegen Depression unter:

www.depression-saarland.de

zur Trägerorganisation unter:

www.selbsthilfe-im-saarland.de

 

Kontakt:

Beate Ufer

Institution KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland

Futterstraße 27

66111 Saarbrücken

Telefon: (0681) 960213-0

Fax: (0681) 960213-29

E-Mail: kontakt@selbsthilfe-saar.de