Landkreis Neunkirchen

Infos über den Landkreis Neunkirchen

Die Region Neunkirchen hat für Jung und Alt eine ganze Menge zu bieten. Historie, Kunst, Kultur, Natur, Industriedenkmäler, Sport und Spaß – für jeden ist etwas dabei!

1985 ernannte der Verein Deutscher Rosenfreunde den Landkreis Neunkirchen zum ersten und bisher einzigen Rosenkreis Deutschlands. Acht sehenswerte Rosengärten – angefangen vom kleinen Privatgarten in Illingen über den barocken Garten in Ottweiler bis hin zum einzigartigen Rosengarten in Rosenform im Umwelt- und Freizeitzentrum Finkenrech in Eppelborn-Dirmingen – verleihen der Region ihren „duftenden“ Charme und ihr unverwechselbares Image.

Zahlreiche Industriedenkmäler erinnern an die vergangenen Zeiten von Kohle und Stahl. Allen voran symbolisiert das „Alte HüttenAreal“ in Neunkirchen die Epoche der Schwerindustrie. Neunkirchen hat sich von der Arbeiterstadt zur modernen Einkaufsmetropole entwickelt. Das „Saarpark Center“ in der City ist weit über die Grenzen des Kreises bekannt. Darüber hinaus bieten Kinos, Gastronomie und zahlreiche Kulturveranstaltungen inmitten der restaurierten Hochöfen, der neu renovierten Gebläsehalle und des Wasserturms einen einzigartigen Freizeitspaß.

Der wunderschön gelegene Zoo ist ein herrliches Ziel für einen gelungenen Ausflug. Mehr als 500 Tiere aus der ganzen Welt kann man hier bestaunen.

Ottweiler mit seinem historischen und malerischen Stadtkern bildet das genaue Gegenstück zur einstigen Industriestadt Neunkirchen. Verwinkelte Gässchen und lauschige Plätzchen, Stein- und Fachwerkbauten der Renaissance und des Barocks warten auf die Besucher.

Illingen vereint wie kein anderer Ort im Rosenkreis Historie und Moderne. Geprägt von den Überresten der mittelalterlichen Wasserburg Kerpen und dem Zwiebelturm der Pfarrkirche beherbergt Illingen mit der „Illipse“ ein architektonisch eindrucksvolles Kulturzentrum und ein Hotel-Restaurant, das direkt in die Burganlage integriert wurde. Auch die Illinger Bergkapelle am Ortsrand und die Statio Dominus Mundi, eine Privatkapelle mit mittelalterlichen Gemälden im Ortsteil Wustweiler, sind weit über die Kreisgrenzen bekannt. Ein außergewöhnliches Projekt ist die Renaturierung der Ill und die Wiederansiedlung von Bibern.

Das Bauernhaus Habach und das Jean-Lurcat-Museum zeigen die Vielfältigkeit der Gemeinde Eppelborn. Tradition auf der einen, moderne Kunst auf der anderen Seite. Das kleine Barock-Schloss Buseck in Bubach-Calmesweiler und das Kulturforum „Big Eppel“ sind weitere Eppelborner Highlights.

Mit den zweijährlich stattfindenden „Foto-Tagen“ hat sich Merchweiler bundesweit einen Namen gemacht. Die Kuppel des historischen Rathauses in Wemmetsweiler ist das Wahrzeichen der Gemeinde.

Schiffweiler steht ganz im Zeichen des Erlebnisortes Reden. Auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks stellen sich Saurier-Fans in „Gondwana-Das Praehistorium“ dem Abenteuer der Evolution und bestaunen die weltweit größte Dino-Show. Die Ausstellung „DAS ERBE“ zeigt auf 1300 Quadratmetern eindrucksvoll den Einfluss der Technikgeschichte des Bergbaus auf die Entwicklung des Saarlandes.

Glanzlicht des Erlebnisortes ist der riesige Wassergarten mit seinem beeindruckenden Zusammenspiel von alten Industrie-Gebäuden, einer vielfältigen Pflanzenwelt und aus der Tiefe gefördertem Grubenwasser. Die Bergehalde bietet einen imposanten Blick über die Anlage. Die Gastronomie der Almhütte wird von Besuchern sehr geschätzt. Ein Sommer-Highlight ist die überregional bekannte „SR 3-SommerAlm“, die größte und außergewöhnlichste Veranstaltung im Raum Neunkirchen.

Das zweite Herzstück der Region ist das Umwelt- und Freizeitzentrum Finkenrech in Dirmingen. Zahlreiche Zier- und Nutzgärten sind zu bestaunen, u.a. der neu eröffnete asiatische Garten. Wanderwege und Nordic-Walking-Strecken bieten die Möglichkeit zur aktiven Erholung. Ein Tagungszentrum, ein Hotel-Restaurant, eine Grillhütte, interessante Lehrpfade, ein Kinderspielplatz mit zum Teil behindertengerechten Geräten und nicht zuletzt anschauliche Führungen sowie außergewöhnliche Kinderprogramme runden das Angebot auf Finkenrech ab, das gerne auch von zahlreichen Gruppen in Anspruch genommen wird.

Wanderfreunde finden in der gesamten Region viele abwechslungsreiche Strecken. Der familienfreundliche Themenweg „Rund ums liebe Vieh“, der reizvolle „Biergartenweg“ und nicht zuletzt vier Premiumwanderwege im Raum Ottweiler – Neunkirchen sind nur einige der vielen Möglichkeiten, die sich den Wanderern bieten. Für Radfahrer eignen sich besonders der „Biberradweg“ rund um Illingen sowie die „Tour d’énergie“ zwischen dem Erlebnisort Reden und der ehemaligen Grube Göttelborn.