AktuellesQuierschieder Jugendbeauftragte bilden sich fort
Vorlesen

Dienstag, 16. Juni 2015

Knapp ein Dutzend Jugendbeauftragte aus Quierschieder Vereinen erhielten Anfang Juni eine Zertifizierung für das Projekt „7 aus14“. Dabei handelt es sich um ein Projekt für den Jugendschutz und gegen unkontrollierten Alkoholkonsum junger Menschen, vor allem bei Festveranstaltungen. Kern des Projektes ist die Zertifizierung von Jugendschutzbeauftragten, die bei Veranstaltungen für die Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen sorgen. Die Zertifizierung fand in der Gemeindebücherei Quierschied statt.

Es referierten Fabian Theobald vom Fachbereich Pädagogische Prävention und Markus Zimmermann, Koordinator Fachbereich Gesundheit. Die beiden LPH-Mitarbeiter überreichten den Jugendbeauftragten am Ende ein sogenanntes Starterpaket mit nützlichem Inhalt für die nächste Veranstaltung. Eine Neuerung, die die Beiden mitteilten, betraf das Thema „E-Zigarette“. Dies ist im Nichtraucherschutz noch nicht hinreichend geregelt, doch auf EU-Ebene werde derzeit an einem Gesetzesentwurf gearbeitet, der sich auf den deutschen Nichtraucherschutz auswirken werde. Bis dahin können Veranstalter sich jedoch auf ihr Hausrecht berufen und beispielsweise sagen: „Für Rauchen und Dampfen bitte ich Sie, nach draußen zu gehen“.

Bei „7 aus 14“ können die Beauftragten  aus einem vorgegebenen Maßnahmenkatalog  von 14 Maßnahmen  sieben auswählen, die für den Jugendschutz wichtig sind. Damit kann der Veranstalter, etwa bei von Stadt-, Dorf- oder Vereinsfesten, während der Karnevalszeit oder bei  Festivals  die Einhaltung des Jugendschutzes gewährleisten.

Zu den optionalen Punkten gehören der Verzicht auf Verkauf von alkoholischen Mixgetränken mit Spirituosen, Verzicht auf Trinkspiele oder ein kostengünstiger Heim­bringdienst. Zwei Maßnahmen sind verpflichtend: Der Jugendschutzbeauftragte achtet auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Außerdem  nimmt er eine Kurzauswertung vor und gibt sie der Veranstaltungsleitung  zur Kenntnis. Diese wird außerdem an das zertifizierende Institut, das Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH), weitergeleitet. Das LPH nimmt eine Jahresauswertung für alle zertifizierten Veranstalter  erstellt.

Kooperationspartner für den Jugendschutz in Sportvereinen ist der Landessportverband für das Saarland (LSVS). Weitere Infos zu „7 aus 14“ können auf der Homepage des LPH eingesehen werden unter: www.saarland.de/112343.htm.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Stefan Bohlander
Gemeindemarketing/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gemeindeverwaltung Quierschied
Rathausplatz 1
66287 Quierschied
Telefon: 06897 / 961-116
E-Mail: s.bohlander@quierschied.de
Internet: www.quierschied.de