AktuellesGesundheitsminister Storm besucht bei der Sommertour im Rahmen der Kampagne »Das Saarland lebt gesund!« den SV Auersmacher
Vorlesen

Freitag, 1. August 2014

Am dritten Tag der Sommertour im Rahmen der Kampagne »Das Saarland lebt gesund!« hat Gesundheitsminister Andreas Storm am 1. August 2014 den SV Auersmacher besucht und das Banner zum Alkohol-Präventions-Projekt „7 aus 14“ überreicht.

Der SV Auersmacher war unter den ersten zwei Vereinen, die die Zertifizierung „Jugendschutz 7 aus 14“ erhalten hat. Damit verpflichtet er sich, im besonderen Maß gegen Alkoholmissbrauch vorzugehen und sieben von 14 vorgegebenen Punkten zum Thema Alkohol-Prävention einzuhalten. Zwei Punkte sind obligatorisch: Erstens die Bestellung eines erwachsenen Jugendschutzbeauftragten, der zweitens über jede Veranstaltung einen Erfahrungsbericht verfasst. Weitere 5 Punkte aus der Liste können frei gewählt werden, beispielsweise, dass nur Erwachsene hinter dem Tresen stehen, Alterskontrollen stattfinden und auf Trinkanimationen verzichtet wird. Um die Zertifizierung zu erhalten, können sich Einzelpersonen für ihren Verein als Jugendschutzbeauftragte fortbilden lassen.

Minister Storm erklärt: „Wir wissen, dass die überwiegende Mehrheit der Vereine schon heute auf Jugendschutz achtet. Angesichts der immer noch zu hohen Zahl von Jugendlichen, die mit Alkoholvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert werden, wollen wir mit dem Projekt „7 aus14“ ein Zeichen setzen und zu verantwortungsvollem Umgang mit Alkohol anleiten aber auch Erwachsene an ihre Vorbildfunktion erinnern. Der SV Auersmacher geht hier mit gutem Beispiel voran.“

Inzwischen haben sich landesweit acht Vereine mit elf Personen zertifizieren lassen. Jeder Verein erhält ein Starterpaket mit Informationsmaterialien und einem Banner. Dieses hat der Minister heute an den SV Auersmacher überreicht.

In einem dreistündigen Kurs am Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH) werden die Teilnehmer über alle relevanten Punkte des Jugendschutzgesetzes unterrichtet. Zudem erhalten sie Argumentationshilfen, die das Umsetzen des Projektes erleichtern sollen.

Hintergrund:

Im Rahmen der Kampagne besucht Gesundheitsminister Andreas Storm vom 30. Juli bis 6. August Projekte im ganzen Saarland. Unter dem Motto „Sechs Tage – Sechs Landkreise“ werden täglich zwei Projekte aus teilnehmenden Kommunen besichtigt. Dabei wird ein breiter Mix der bestehenden Projekte berücksichtigt und verschiedene Thematiken dargestellt. Die teilnehmenden Partner haben so die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch kommen, sich gegenseitig austauschen und voneinander lernen. Inzwischen sind alle saarländischen Landkreise Mitglieder der Präventionskampagne »Das Saarland lebt gesund!«. In jedem Landkreis wächst zudem die Anzahl der Teilnehmer-Kommunen.