AktuellesBeim Biosphärenfest in Rilchingen-Hanweiler wurde grenzüberschreitend gefeiert. Etwa 100 Vereine und Institutionen trugen zum Gelingen des 11. Biosphärenfestes am 7. September 2014 bei.
Vorlesen

Freitag, 24. Oktober 2014

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und bildete mit dem wunderschönen Ambiente des Parks der Barmherzigen Brüder einen einzigartigen Rahmen für das diesjährige Biosphärenfest in Rilchingen-Hanweiler.

Viele Zusammenkünfte, viele Arbeitssitzungen waren im Vorfeld zu koordinieren und vorzubereiten, damit die für die Durchführung des Biosphärenfestes notwendige Infrastruktur und Energieversorgung im Park der Barmherzigen Brüder bis hin zum Bockstall funktionsfähig stand. Auch die Rettungsdienste wie der Kreisverband des DRK, sowie sämtliche Löschbezirke der Freiwilligen Feuerwehr Kleinblittersdorf sowie letztendlich die Barmherzigen Brüder waren intensiv mit eingebunden. Ein schönes Symbol der Sicherheit war die gemeinsame Präsenz der deutschen und französischen Polizeibeamten. Und so haben alle am Biosphärenfest beteiligten es gemeinsam geschafft, dass am 7. September pünktlich um 10:00 Uhr der ökumenische Gottesdienst auf der großen Bühne gefeiert werden konnte.

Der Startschuss wurde durch Bürgermeister Stephan Strichertz, Ortsvorsteherin Erika Heit, Siegbert Haacke von der Ortsgemeinschaft Rilchingen-Hanweiler, Biosphärenzweckverbandsvorsteher Alexander Rubeck und Umweltminister Reinhold Jost verkündet. Bei den offiziellen Grußworten spielte Eric Grandjean von der Musikschule Obere Saar mit seinen Schülerinnen und Schülern mit Saxofonen auf. Nach der Eröffnung sorgten die Vereine an ihren Ständen mit einem bunten Programm für Unterhaltung und verwöhnten die Besucher mit regionalen und kulinarischen Spezialitäten. Seit Monaten hatten verschiedene Vereine, Kindergärten und Musikschule sich auf das Fest vorbereitet, Gesang geübt, ihre Vorführungen verfeinert, Marmelade eingekocht, Kuchen gebacken und vieles mehr, um sich der großen Biosphärengemeinde in bester Erinnerung zu halten.

Von selbst gemachter Marmelade und Honig, Wildprodukte, Rohesser, Bio-Vollkornbrote, leckere Speiseöle aus dem Bliesgau und leckerer Senf. Neben all den Köstlichkeiten aus der heimischen Region wurden auf dem Fest auch Heilquellen-Kosmetik von Dr. Theiss, regio-faire Seifen und Öle, Keramik und Handarbeiten aus Holz und Stein angeboten. Esel, Schafe und Hühner brachte die junge bühne Auersmacher mit, um für ihre Passionsspiele 2015 zu werben.

Viel Aufmerksamkeit zog insbesondere auch der Gemeinschaftsstand der Gemeinden Kleinblittersdorf, Mandelbachtal, der Stadt Blieskastel und dem SaarForst Landesbetrieb auf sich. Mit einem riesigen Stand der dem Thema „Der Wald kennt keine Grenzen“ gewidmet war, machten sie den Wald für Jung und Alt in all seinen Facetten und einem Miniaturwald erlebbar. Über verschiedene Aktionen wurden sehr viele Informationen zu Wald und Waldbewirtschaftung vermittelt, wobei die Walderlebnispädagogik ein zentrales Thema darstellte. Die interessierten Besucher waren oft zum Mitmachen aufgefordert.

Die Gäste fanden aber auch unterhaltende sportliche und musikalische Darbietungen auf der großen und kleinen Kinderbühne sowie auf den Wiesen im Parkgelände. Die Unter dem Motto »Kleinblittersdorf lebt gesund!« wurde ein Bewegungsspiel zum Mitmachen angeboten. Auch lohnte es sich den zahlreichen musikalischen Darbietungen zuzuhören. Neben dem Gospel Chor Humble Voices, dem Saar Wind Orchestra, der Rexroth-Band, der A Capella der Total Vocal sowie den zahlreichen Darbietungen der Musikschule Obere Saar auf beiden Bühnen und am Gemeindestand Kleinblittersdorf. Die Rexroth Band verzauberte mit ihrem Power Dance das Publikum, mit Hip-Hop und Zumba heizten Motivitas Fitness dem Publikum ein. Zur Stärkung wurden an zahlreichen Ständen unterschiedliche regionale Köstlichkeiten für den kleinen und großen Hunger angeboten. Ob Biosphärenbraten vom Spieß, Bliesgau-Kartoffelsalat, Hotdogs aus Bliesgaulinsen, Kowenschter oder Lammburger. Für jeden Gaumen war etwas dabei. Die Veranstalter und Vereine freuten sich, gemeinsam mit den zahlreichen Besuchern dieses 11. Biosphärenfest im wunderschönen Park der Barmherzigen Brüder zu erleben. Also bis dann und à bientôt auf dem 12. Biosphärenfest am 6.September 2015 in Ormesheim.