Aktuelles22. bis 24. September: Prävention, Vorsorge und Pflege
Vorlesen

Dienstag, 9. September 2014

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie informiert mit einer Vielzahl von Partnern an drei Tagen rund um die Themen Gesundheit, Prävention, Vorsorge und Pflege.

Am 22. September informiert das Landesamt für Soziales über die Anerkennung einer Schwerbehinderung und beantwortet Fragen wie „Wie erhalte ich meinen Ausweis, brauche ich eine Wertmarke und welche Vergünstigungen gibt es für behinderte Menschen im Saarland?“ Das Ministerium für Finanzen und Europa informiert über das Verfahren „Elster“ und die vorausgefüllte Steuererklärung. Es besteht Gelegenheit, sich vor Ort mit dem Abruf der elektronischen Daten vertraut zu machen. Außerdem wird der Steuerratgeber für Vereine, der die verstärkte steuerliche Förderung des ehrenamtlichen Engagements umfassend darstellt, präsentiert. Darüberhinaus wird eine neue Broschüre vorgestellt, die Steuertipps für Familien zur Absetzbarkeit von Kinderbetreuungs- bzw. Pflegekosten, auch für Menschen mit Behinderung und für Senioren, enthält. Angeboten werden auch Beratungsgespräche von den Pflegestützpunkten im Saarland. Das AAL-Netzwerk Saarland informiert und berät über Inhalte und Ziele des Netzwerks und zeigt Ausstellungsstücke. Es gibt Vorträge zu den Themen Darmkrebsvorsorge, Pflege in der Häuslichkeit, Vorsorgevollmacht und Schwerbehinderung. Zum Probieren gibt es leckere alkoholfreie Cocktails.

Am 23. September liegt der Fokus auf der Vorsorge. Die Pflegestützpunkte im Saarland bieten Beratungsgespräche an und das Landesamt für Soziales informiert über die Anerkennung einer Schwerbehinderung. Das saarländische Krebsregister präsentiert das Darmkrebs-Info-Terminal mit vielen Informationen zur Prävention und Früherkennung von Darmkrebs. Das Team des Studienzentrums Saarbrücken informiert über die bislang einzigartige bundesweite Gesundheitsstudie „Nationale Kohorte (NAKO)“ sowie die Teilnahme daran. Das AAL-Netzwerk Saarland informiert und berät über Inhalte und Ziele des Netzwerks und zeigt Ausstellungsstücke. Es gibt Vorträge zu den Themen Darmkrebsvorsorge, Pflege in der Häuslichkeit, Vorsorgevollmacht und Schwerbehinderung. Es werden Lungenfunktionstests, Blutdruckmessung und kognitive Tests angeboten.

Der 24. September steht ganz im Zeichen der Prävention und Gesundheitsförderung. Es gibt die Möglichkeit einen Organspendeausweis auszufüllen und diesen laminieren zu lassen. Zudem gibt es Informationen zu der Kampagne „Saarbob“, mit der Möglichkeit, einen Fahrsimulator zu testen. Das saarländische Krebsregister präsentiert das Darmkrebs-Info-Terminal mit vielen Informationen zur Prävention und Früherkennung von Darmkrebs. Das Team des Studienzentrums Saarbrücken informiert über die bislang einzigartige bundesweite Gesundheitsstudie „Nationale Kohorte (NAKO)“ sowie die Teilnahme daran. Es werden Lungenfunktionstests, Blutdruckmessung und kognitive Tests angeboten. Unter dem Motto „Das Saarland lebt gesund!“ gibt es verschiedene Spiele und Quizzes. Zum Probieren gibt es leckere alkoholfreie Cocktails.

An allen drei Messetagen können die Besucher am Glücksrad auch etwas gewinnen.