ProjekteLebendiger Adventskalender
Vorlesen

Lebendiger Adventskalender

Der Ortsrat Limbach nahm 2018 an der Aktion „lebendiger Adventskalender“ teil. Dabei boten in der ganzen Vorweihnachtszeit Limbacher Unternehmen, Vereine und Institutionen ein Vorweihnachtsprogramm für Kinder an. Am Mittwoch, den 19.12.2018, von 16.00 bis ca. 19.00 h wurde im Rathaus in Limbach ein vorweihnachtlicher Nachmittag angeboten, um zusammen mit den Kindern Plätzchen zu verzieren. Die Plätzchen wurden aus einem abgewandelten, gesünderen Teig vorgebacken. Das Endergebnis durften die Kinder sich in einer DSLG-Brotdose mitnehmen. Neben Kindern der Gemeinde traf sich auch der Seniorenbeirat zum Beisammensein und half den Kindern in diesem Rahmen auch bei der Arbeit.  

 

Ursprung des Projektes:

Das Projekt „lebendiger Adventskalender“ ist ursprünglich eine Aktion der Evangelischen/ Katholischen Kirche und ist auf die lokalen Strukturen von Kommunen ausgelegt. In deren Ausführung werden 24 Fenster organisiert mit dazugehörigen Gastgebern. Gastgeber können Familien, Schulklassen, Vereine, Behörden, Kirchengemeinden etc. sein, welche dann öffentlich zu ihren Fenstern einladen. Ein solches besteht aus einem dekorierten realen Fenster, einer Tür, Garage oder ähnlichem, was als Treffpunkt fungieren soll und jeden Tag jeweils ein verschieden gestaltetes Programm von 20 – 30 Minuten bieten. Meist besteht das Programm aus Singen, Geschichten, Gebeten und Segensworten.

Beispiele für Umsetzungen des Projekts:

  • BZgA: ein „Bewegter Adventskalender“, in dem jeden Tag online Übungen aus dem AlltagsTrainingsProgramm zur Verfügung gestellt werden.

  • Neuweiler + Hassel: Aktion der Katholischen Kirche mit Ablauf des ursprünglichen Projektes

  • Saarbrücken: ein „begehbarer Adventskalender“ im Quartier Mainzer Straße mit einem Überraschungsprogramm der jeweiligen Anlieger. Ein Beispiel für ein solches Programm stellt ein musikalischer Auftritt der 2. Chance Saarland e.V. dar. Dabei werden Spenden gesammelt durch eine Spendenbox oder den Verkauf von Plätzchen, der Erlös geht dann an die Spendenaktion „Sternenregen“.

  • Tag der offenen Tür in Städten und Unternehmen: Ortschaften laden z.B. ins Rathaus, die Stadtwerke, Einrichtungen des öffentlichen Nahverkehrs usw. ein und gewähren dabei Einblicke hinter die Kulissen. Dies stellt eine andere Form der Kundengewinnung- und Bindung dar, im Vordergrund soll jedoch die Zusammenkunft in der Adventszeit stehen.

  • Merzig: Aktion des Familienbündnis Merzig e.V. mit jeweils nicht materiellen Überraschungen, um an die Werte der Weihnachtszeit zu erinnern. Die Gastgeber setzen sich aus Verwaltungen, Institutionen, Privatfamilien, der Kirche usw. zusammen.

  • St. Wendel: Aktion von Privatleuten und Vereinen, bei der jeden zweiten Tag eine andere Veranstaltung ansteht wie beispielsweise Crêpes essen und Kakao trinken, basteln mit Holz oder einen Spielnachmittag für Klein und Groß.

Kontakt
Anna Meyer

Telefon: 068948909799
Fax: 06894 9595042
E-Mail: a.meyer@pugis.de
Webseite: www.pugis.de