ProjekteESCapade – Hilfe bei Gefährdung durch problematische Computernutzung
Vorlesen
DSLG Logo Landkreis St. Wendel

DSLG Logo Landkreis St. Wendel

ESCapade – Hilfe bei Gefährdung durch problematische Computernutzung

Internet und Handy haben das Fernsehen als Medienbeschäftigung bei Jugendlichen längst überholt. Sie sind aus dem Alltag der Jugendlichen nicht mehr wegzudenken und gewinnen stetig an Bedeutung.

Wenn Jugendliche in Onlinespielwelten und Chatforen abtauchen, kommt es nicht selten zu Konflikten in der Familie.

Hier setzt „ESCapade“ ein. Zusammen mit dem Bundesministerium für Gesundheit hat die Fachstelle für Suchtprävention der Drogenhilfe Köln das familienorientierte Präventionsprojekt für Jugendliche mit problematischer Computernutzung ins Leben gerufen.

Im Saarland wurden Fachkräfte im Landkreis St. Wendel und im Regionalverband Saarbrücken für die Durchführung von ESCapade geschult und zertifiziert.

Weitere Informationen finden Sie im Internet auf www.escapade-projekt.de und bei den unten angegebenen Ansprechpartnern.

Kooperationspartner:

Gesundheitsamt des Landkreises St. Wendel zusammen mit der Beratungsstelle Knackpunkt der Stiftung Hospital St. Wendel sowie das Gesundheitsamt Saarbrücken

 

Kontakt:

Martina Scheid

Gesundheitsamt St. Wendel

Werschweilerstr. 40

66606 St. Wendel

Telefon: (06851) 801-5322

 

Stiftung Hospital

Beratungsstelle Knackpunkt

Alter Woog 1

Telefon: (06851) 8908-122

E-Mail: knackpunkt@stiftung-hospital.de