Projekte„Aktiv statt einsam“
Vorlesen

„Aktiv statt einsam“

Ehrenamtliche Seniorenlotsen/Innen im Landkreis Neunkirchen

Der Landkreis Neunkirchen unterstützt seine älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger aktiv und vor Ort durch ehrenamtlich tätige Seniorenlotsen/Innen

 

Das von der Leistelle „Älter werden“ koordinierte und umgesetzte Projekt „Aktiv statt einsam“ steht für alle 7 Kommunen im Landkreis zur Verfügung. Dabei stehen sogenannte ehrenamtliche Seniorenlotsen/Innen den älteren Bürger/Innen im Vorfeld von Pflege beratend, unterstützend und begleitend zur Seite.

Im Rahmen dessen sollen der Zielgruppe sowohl die vielen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung aufgezeigt, als auch die Informationen direkt vor Ort zugänglich gemacht werden, an wen man sich mit welchem Problem bzw. welcher Fragestellung wenden kann. Die Ehrenamtlichen verbinden die älteren Bürger/Innen miteinander und mit den bestehenden Institutionen, Angeboten, Akteuren und Diensten vor Ort.

Um einer Vereinsamung vorzubeugen und möglichst lange selbständig und im eigenen Zuhause zu verbleiben, ist es wichtig gesellschaftlich aktiv zu sein und Unterstützung im gewohnten Umfeld zu erhalten.

Der Landkreis Neunkirchen unterstützt mit dem kreiseigenen, niedrigschwelligen Projekt „Aktiv statt einsam“ die ältere Bevölkerung und stellt einen wichtigen Baustein für ein selbstbestimmtes Leben Zuhause zur Verfügung.

 

Rahmenbedingungen

·         Projekt im Vorfeld von Pflegebedürftigkeit

·         Niedrigschwelliges, kostenloses und präventives Angebot

·         Zielgruppe: ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger

·         Ansprechpartner/Innen vor Ort: ehrenamtliche Kräfte (sogenannte Seniorenlotsen/Innen)

·         Projektsteuerung und Koordinierung durch die Leitstelle „Älter werden“
 

Ziel: „Aktiv statt einsam“

·         Selbstbestimmte Teilhabe sowie Teilnahme am gesellschaftlichen Leben

·         Einbringung der Erfahrungen und Ressourcen in den konkreten Lebens- und Sozialraum

·         Zugriffsmöglichkeit auf ein Netzwerk von Angeboten haben

·         Erhalt von größtmöglicher Zufriedenheit und Lebensqualität sowie möglichst langer Verbleib in der eigenen Häuslichkeit

·         Selbständigkeit und Selbsthilfe stärken Aufgaben der Seniorenlotsen/Innen

·         Tätigkeit in Kooperation mit den kommunalen Seniorenbeiräten bzw. Seniorenbeauftragten und den Fachdienststellen der Städte und Gemeinden sowie anderen wichtigen Akteuren vor Ort

·         Ansprechpartner und Vertrauensperson für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger sein

·         Unterstützung bei der Suche nach passenden, auf die individuelle Lebens- und Problemsituation abgestimmten Angeboten und Diensten

·         Aufsuchende sowie aktivierende Hilfe im Bedarfsfall

 

 

Ihre Seniorenlotsen/Innen

Der Kontakt zu den in den Städten und Gemeinden des Landkreises im Rahmen des Projektes tätigen ehrenamtlichen Seniorenlotsen/Innen wird gerne durch die Leitstelle „Älter werden“, bei welcher Sie auch weitere Informationen zum Projekt erhalten, hergestellt.

 

Kontakt:

Landkreis Neunkirchen
Dezernat III, Kreissozialamt
Leitstelle „Älter werden“
Martin-Luther-Str. 2
66564 Ottweiler

Telefon: 0 68 24 – 906- 23 96 oder -22 22 oder -22 10
Fax: 0 68 24 – 906- 62 22

Email: aelterwerden@landkreis-neunkirchen.de

 

Postadresse:

Landkreis Neunkirchen
Leitstelle „Älter werden“
Wilhelm-Heinrich-Str. 36
66564 Ottweiler