Projekteaid-Ernährungsführerschein
Vorlesen

Kinder erwerben den aid-Ernährungsführerschein

„Die Küche kommt ins Klassenzimmer” heißt die Überschrift für ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept für die 4. Grundschulklasse. Betreut wird die Aktion von den SaarLandFrauen e. V. mit der Projektleiterin Judith Giese.

Diese Vereinigung wurde 1957 gegründet mit dem Ziel, die Interessen der Bäuerinnen zu vertreten. In den 50 Jahren hat sich das Spektrum ihrer Tätigkeit erheblich erweitert. Inzwischen gibt es 4000 Mitglieder.

So möchten sie ihren Teil dazu beitragen, dem Manko der gesunden Ernährung bei Kindern abzuhelfen. Dazu gehört auch die Kultur des Essens und sei es auf der kleinsten Ebene. Viele Kinder lernen so etwas in der eigenen Familie leider nicht, sie sollen es wenigstens in der Schule schon mal gehört, gesehen und sogar gemacht haben.

Das geschieht Hand in Hand mit dem Erwerb des „aid-Ernährungsführerscheins". Der Name geht zurück auf Auswertungs- und Informationsdienst für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Der aid-Infodienst bereitet Informationen aus Wissenschaft und Praxis verständlich auf; der Dienst ist ein gemeinnütziger Verein und kann daher frei von Werbung und kommerziellen Interessen arbeiten.

Der Verein will praxistaugliche Medien anbieten, die dem Verbraucher, den Journalisten und auch den Schulen dienen. Die Elversberger Kinder der Klassen 4.1  und 4.2 konnten nun in sechs bis sieben Doppelstunden das Zubereiten einfacher kalter Speisen, den Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten erlernen; konnten wie die Profiköche richtig schneiden, rühren, reiben und abschmecken lernen. Das Tischdecken gehörte dazu, ebenso wie „Küche und Tisch" hinterher wieder blitzblank sauber zu machen.

Alle Kinder, die die schriftliche und praktische Prüfung bestanden haben, erhielten das Führerscheindokument und einen „goldenen Kochlöffel". Alles das unter Anleitung der Lehrerinnen Frau Nadine Klimbingat (Klasse 4.1) und Frau Simone Kessler-Weis (Klasse 4.2).

Eine solche Aktion ist fast genau so wichtig, gehört zum lebensnahen Lernen dazu, wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Denn nicht alles im Leben lässt sich mit Zahlen und Buchstaben ausdrücken.

Kooperationspartner:

SaarLandFrauen e.V.

 

Kontakt:

Grundschule Elversberg

Rektor Peter Treitz

Pestalozzistraße 3

66583 Spiesen-Elversberg

Telefon: (06821) 78168