Projekteaid-Ernährungsführerschein
Vorlesen

aid-Ernährungsführerschein (aid-EF) – ein Baustein zur Ernährungsbildung für die 3. und 4. Grundschulklassen

Mit dem aid-EF liegt erstmals ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept für die 3. und 4. Klasse vor, bei dem der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten im Mittelpunkt steht.

In sechs bis sieben Doppelstunden bereiten die Schülerinnen und Schüler leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine Gerichte zu.

Spielerisch lernen die Kinder wichtige Küchentechniken, Hygieneregeln und die Lebensmittelgruppen in der aid-Ernährungspyramide kennen. Doch vor allem sollen die Kinder Lebensmittel mit allen Sinnen wahrnehmen und Spaß haben am Selbermachen, am Experimentieren und am gemeinsamen Essen.

Am Ende des Projektes stehen ein schriftlicher Test und eine praktische Prüfung. Hier können die Kinder zeigen, was sie gelernt haben. Sie bewirten ihre Gäste mit einem kalten Büfett. Als Bestätigung für die gewonnene Küchenkompetenz bekommt jedes Kind ein persönliches Führerscheindokument.

Der aid-EF kann von den Lehrern selbst durchgeführt werden.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass eine Fachkraft für den aid-EF vor Ort die Durchführung ausgewählter Einheiten des Projektes begleitet.

Das Medienpaket kostet 40 Euro.

Die Fachkraft bekommt ein Honorar das über die Schule, Sponsoren, Fördervereine etc. sichergestellt werden muss. Das Honorar richtet sich nach Aufwand.

 

Kontakt:

Heid-Schuck, Karin 

Dipl. Sozialarbeiterin

Fachkraft für den aid-Ernährungsführerschein

Sozialer Dienst des Gesundheitsamt Saarpfalz-Kreises

Klaus-Tussing-Straße 2 b

66386 St. Ingbert

Telefon:  (06841) 104-8004

Fax: (06841) 104-7235