KommunenLandkreis Saarpfalz-KreisBlieskastel
Vorlesen

Die Stadt Blieskastel

Blieskastel bietet Freizeitsportlern eine Vielzahl von Wander- und Fahrradwegen. Überregional bedeutsam ist der Bliestal Freizeitweg, der vor einigen Jahren auf einer stillgelegten Bahntrasse entstanden ist und quer durch den Bliesgau hindurch bis ins benachbarte Frankreich führt. Ein bekannter Wanderweg ist der „Mariannenweg", der die Stadt Blieskastel mit dem Stadtteil Niederwürzbach verbindet und den Wanderer auf eine abwechslungsreiche Reise quer durch Natur, Kultur und Kulinarik führt.

Orangerie Blieskastel

»Blieskastel lebt gesund!«

Am 11. Mai 2013 ist die Stadt Blieskastel dem Kooperationsverbund »Das Saarland lebt gesund!« beigetreten.

Weitere Infos

Sandy Will
Stadt Blieskastel, Blieskastel
Lenkungsgruppenleitung

Telefon: (06842) 926-1325
Fax: (06842) 926-2001
E-Mail: sandy.will@blieskastel.de
Webseite: www.blieskastel.de
Logo Stadt Blieskastel Stadt Blieskastel
Paradeplatz 5
66440 Blieskastel

Telefon: (06842) 926-0
Fax: (06842/) 926-2001
E-Mail: info@blieskastel.de
Webseite: www.blieskastel.de

Blieskastel

Infos über die Stadt Blieskastel

Blieskastel, das kleine, historisch interessante Barockstädtchen, befindet sich im Herzen des 2009 von der UNESCO anerkannten Biosphärenreservats Bliesgau. Ein im Saarland einzigartiges Ensemble barocker Bauten verleiht der historischen Altstadt einen ganz außergewöhnlichen Charme. Die gesamte Altstadt steht mit 154 Einzeldenkmälern unter Denkmalschutz. Innerhalb dieser Kulisse lässt es sich herrlich flanieren oder vor einem der zahlreichen Cafés die Sonne genießen. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen der Paradeplatz, das barocke Rathaus mit Markthalle, der Napoleonsbrunnen, die Hofratshäuser entlang der Schlossbergstraße, die Orangerie als letzter erhaltener Rest der Schlossanlage sowie die Schlosskirche. Zu Verdanken hat die Stadt ihre barocken Strukturen den Grafen Franz Carl und Marianne von der Leyen, die ab 1773 ihren Residenzsitz in Blieskastel hatten.

Neben diesen barocken Sehenswürdigkeiten ist Blieskastel jedoch auch ein bekannter Wallfahrtsort. Tausende Pilger kommen jährlich in die Stadt um die Klosteranlage mit der sagenumwogenen Pietà „Unsere liebe Frau mit den Pfeilen" zu besuchen.

Auf eine frühe Besiedelung Blieskastels weist der etwa 5.000 Jahre alte und 7 m hohe Menhir „Gollenstein" hin. Er befindet sich auf einem Höhenrücken über der Stadt. Dieses Wahrzeichen von Blieskastel gilt als größter Menhir Mitteleuropas und eines der ältesten Kulturdenkmäler Deutschlands.

Auch beim Thema „Kulianrik" ist die Stadt sehr gut aufgestellt. Von der gemütlichen Kneipe bis hin zur Sterne-Küche hat Blieskastel für jeden Gaumen das passende Angebot.

Die Blieskasteler feiern gerne und so hat die Stadt auch eine beachtliche Menge an Festen und Veranstaltungen über das Jahr verteilt zu verzeichnen: Ob es die vielfältigen Marktveranstaltungen, wie Blumen-, Valentins-, Mondschein- oder Christkindmarkt sind, das große Altstadtfest im Juni oder das bunte Halloweentreiben im Oktober. All diese locken viele Menschen in die Stadt und lassen das barocke Erbe zum Leben erwachen. Natürlich darf hier auch der kulturelle Teil nicht vergessen werden: Ein fein ausgewähltes Kulturprogramm mit Konzerten, Stadtführungen und Ausstellungen rundet das Angebot ab.

Seit einigen Jahren gibt es das Blieskasteler Uhrenmuseum „la pendule". Hier werden auf rund 150 qm Ausstellungsfläche über hundert Uhren ausgestellt. Neben drei Uhren aus Deutschland und zwei aus England handelt es sich dabei ausschließlich um französische Pendeluhren.

Jedes der 15 Stadtteile von Blieskastel in denen insgesamt etwa 24.000 Einwohner leben hat seinen eigenen Charme und einiges zu bieten. Interessante Sehenswürdigkeiten dieser Stadtteile sind zum Beispiel die 1000-jährige Stephanuskirche in Böckweiler, die als älteste Kirche des Saarlandes gilt sowie der Würzbacher Weiher mit historischen Bauwerken, der ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer ist.

Seit Anfang 2012 darf Blieskastel auch den Namen „cittaslow" tragen, denn die Stadt wurde in die „Internationalen Vereinigung der lebenswerten Städte – Cittaslow" aufgenommen. Diese aus Italien stammende Bewegung zeichnet besondere Städte aus, die es sich zum Ziel gemacht haben, Tradition, Gastlichkeit und Lebensqualität zu fördern und zu entwickeln. Blieskastel ist die 11. Stadt in Deutschland die diese Anerkennung erlangt hat.

Weitere Informationen zur Stadt und der Umgebung erhalten Sie beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel.