AktuellesYoga und Entspannung im Kindergarten
Vorlesen

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Das Projekt Yoga im Kindergarten hat seinen Ursprung bereits vor einigen Jahren. Hier hatten bereits einige Kinder die Gelegenheit unter fachlicher Anleitung einen Einblick in die Entspannende Welt des Yogas zu bekommen.

Jetzt ist es uns erneut durch eine Spende des Lions-Hilfswerks Völklingen/Saar e. V. möglich, wieder Yoga im Kindergarten anzubieten. Unsere Partnerin dabei ist Marion Klinkmüller von der Physiotherapiepraxis Klinkmüller und Korn in Ludweiler.

Natürlich wurden wir auch zu einer Stunde eingeladen und durften beobachten, wie die Kinder Stück für Stück entspannen. Begonnen wurde mit einem abgewandelten Sonnengruß. Nach und nach wurden alle Körperteile «aufgeweckt» und begrüßt. Diesen Ablauf beherrschten die Kinder schon sehr gut.

Das Thema der Stunde war Indien. Passend dazu war die Aufgabe der Kinder sich wie eine Kobra zu bewegen. Alle legten sich auf Ihre Matten und es wurde gezischt was das Zeug hält. Ebenfalls ein Symbol für Indien war ein alter Baum. Die Kinder durften auch hier erst probieren, wie sie einen Baum darstellen würden und dann wurde er gemeinsam geübt. Den einen Fuß über dem rechten Knie auf nur einem Bein balancieren, eine ganz schöne Herausforderung am frühen Morgen. Danach wurde sich im Kreis um eine schön dekorierte Mitte aufgestellt. Darin lagen alle möglichen Bilder von Tieren oder Symbolen und etwas Lavendel. Der Lavendel kam leider bei den Kindern nicht so gut an, dafür machten alle begeistert den Gorilla nach.

Als letztes Spiel wurden auf den Matten, die dabei zu «Wolken» wurden, verschiedene Bilder von Übungen verteilt. Sobald die Musik stoppte, durfte sich jeder eine Matte aussuchen und musste versuchen die Übung auf dem Bild nachzumachen. Das klappte teils alleine, teils mit Hilfe von Marion Klinkmüller sehr gut. Waren die Kinder zu Anfang noch aufgekratzt und unruhig, merkte man zum Ende der Stunde wie Ruhe einkehrte. Ein gelungenes Projekt für Kinder, Erzieher und Marion Klinkmüller.