AktuellesSchales, Endiviensalat und Bratapfelgratin
Vorlesen

Montag, 22. Oktober 2012

Schullandheim & Naturerlebniszentrum BiberBurg Berschweiler beteiligte sich wiederum am saarlandweiten Tag der Schulverpflegung.

Wie auch im vergangenen Jahr nahm die BiberBurg Berschweiler am vergangenen Donnerstag am «Tag der Schulverpflegung» teil. Ziel dieser landesweiten Aktion ist es, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer für das Schulessen zu begeistern und Neugier für weniger bekannte Gerichte zu wecken. Schmackhafte und ausgewogene Ernährung sollen dadurch mehr und mehr ein selbstverständlicher Bestandteil des Schulalltages werden. Thema des diesjährigen Tages der Schulverpflegung waren regionale Gerichte.

Die Küche im Schullandheim BiberBurg hatte für diesen Tag Schales mit Endiviensalat und als Nachspeise Bratäpfel auf ihrer Speisekarte. Neben 60 Kindern der Gemeinschaftsschule St. Ingbert, die zu Gast in der BiberBurg waren, wurden weiterhin rund 100 Kindergarten- und Hortkinder im Kinderhaus in Alsweiler mit dem Mittagsgericht beliefert.

«Die BiberBurg-Küche um Elfriede Müller hat dieses Mal wie thematisch vorgegeben ein typisch regionales, aber durchaus deftiges Mittagsmahl zubereitet. Dies ist im Hinblick auf eine gesunde Ernährung im Einzelfall vertretbar. Wir legen unseren Hausgästen in derartigen Fällen ans Herz, die Portion der Mahlzeit nicht so groß zu wählen», so Geschäftsführer Stefan Hell. Wie Hell weiter ausführte, ist in der BiberBurg neben gesundem und geschmackvollem Essen auch ein möglichst regional und saisonal ausgerichteter Bezug der Lebensmittel von besonderer Wichtigkeit. Hierbei werde eng mit der Kulturlandschaftsinitiative St. Wendeler Land und dem dort angegliederten Lokalwarenmarkt St. Wendeler Land sowie verschiedenen anderen regionalen Lieferanten zusammengearbeitet.

Neben der BiberBurg-Küche stand am Tag der Schulverpflegung aber auch die «Mitmach-Küche» des Schullandheims im Mittelpunkt, in der sowohl Kochtechniken erlernt als auch Kenntnisse rund um die Mahlzeitenzubereitung vermittelt werden. Kinder der Gemeinschaftsschule St. Ingbert bereiteten hier unter Anleitung ihren Nachtisch für diesen Tag selbst zu: Bratapfel mit Vanillesoße. In mehreren Kleingruppen wurde geschält, gerührt und geköchelt. Jede Gruppe war für einen bestimmten Arbeitsgang bzw. eine Komponente der Nachspeise verantwortlich. Nach knapp eineinhalb Stunden war es dann endlich soweit: die Gemeinschaftsschüler konnten sich ihre leckere Nachspeise voller Stolz servieren und genießen.

Mit Neugier und Begeisterung verfolgte der Vorsitzende des Schullandheimvereines, Bürgermeister Werner Laub, die Kochaktivitäten der Kinder. Seit vergangenem Jahr nimmt die Gemeinde an der saarlandweiten Kampagne «Das Saarland lebt gesund!» teil, in dessen Rahmen auch das Schullandheim BiberBurg eine Förderung erfährt. «Die Beteiligung am Tag der Schulverpflegung ist als Beitrag zu dieser saarlandweiten Kampagne zu verstehen», so Werner Laub.

Ein besonderes Lob und natürlich ein Dankeschön ergehen an dieser Stelle an alle Beteiligten, die zum Gelingen des Tages der Schulverpflegung und der konzertierten Kinderkochaktion beigetragen haben:

  • an das Personal der BiberBurg-Küche um Elfriede Müller
  • an das Team der BiberBurg mit Rasmund Denne, Barbara Graf, Esther Kunert und Rosi Zentes sowie
  • an das Lehrpersonal und die Kinder der Gemeinschaftsschule St. Ingbert