AktuellesErstmals ein Unternehmen der Gesundheitsbranche Kooperationspartner bei dem Verbund „Das Saarland lebt gesund!“ – auch Perl und Mettlach neue Partner
Vorlesen

Donnerstag, 23. Januar 2014

Am 23. Januar sind die Gemeinden Perl und Mettlach sowie das Gesundheits-Zentrum Saarschleife dem Kooperationsverbund der Präventionskampagne «Das Saarland lebt gesund!» beigetreten. Die Bürgermeister Bruno Schmitt und Carsten Wiemann sowie der Klinikmanager Bernd Baumbach unterzeichneten hierzu gemeinsam mit Gesundheitsminister Andreas Storm und Beate Ufer, Vorstandsmitglied der Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung (LAGS) die Kooperationsvereinbarung.

Mit der im Januar 2011 gestarteten landesweiten Kampagne «Das Saarland lebt gesund!» möchten das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und die LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e. V. (LAGS) das Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung verbessern.

«Gerade im Hinblick auf den Demografischen Wandel und die damit verbundene Chance, älter zu werden und länger aktiv am Leben teil zu haben, wird es immer wichtiger, die eigene Gesundheit präventiv zu schützen und zu stärken. Die teilnehmenden Kommunen haben bereits mit zahlreichen Aktionen und Projekten vor Ort gezeigt, was ein solches Netzwerk bewirken kann», erklärt Gesundheitsminister Andreas Storm die Hintergründe der Kampagne. «Um aktive Gesundheitsförderung zu betreiben, ist es wichtig, die Gesundheitsziele des Landes besser und stärker mit den Kommunen und Städten zu verzahnen. Gesundheitsförderung darf keine Einmalaktion bleiben. Sie lebt von der frühzeitigen Prävention und Kontinuität im Handeln – im Gemeinwesen und dem direk-ten Lebensumfeld der Menschen. Der Beitritt von weiteren Partnern freut mich sehr.»

In den einzelnen Kommunen wurden Lenkungsgruppen gebildet; diese legen die Arbeitsschwerpunkte vor Ort fest und steuern die Aktivitäten. Die Kommunen engagieren sich schwerpunktmäßig in den Handlungsfeldern gesunde Ernährung, Bewegung im Alltag, Kampf gegen das Komatrinken, Krebsvorsorge (z. B. Darmkrebsfrüherkennung), sowie Prävention von Alltagssüchten (Reduzierung Konsum von Tabak, Alkohol und Medikamente). Bislang sind saarlandweit über 120 Mitglieder in den Lenkungsgruppen aktiv, es gibt mehr als 400 weitere Kooperationspartner. Die Webseite www.das-saarland-lebt-gesund.de verzeichnet über 40.000 Besucher im Monat.

Bei einem feierlichen Festakt am 23. Januar im Gesundheits-Zentrum Saarschleife wurden die neuen Kooperationspartner aufgenommen. Neu bei diesem Projekt ist nun erstmals ein Unternehmen der Gesundheitsbranche – das Gesundheitszentrum Saarschleife. «Als wir von dieser Kampagne erfahren ha-ben, waren wir sofort begeistert und wollten durch unsere vielfältigen Angebote die Kommunen hier vor Ort in dieser Sache unterstützen», erklärt Klinikmanager Bernd Baumbach. «Zudem passt diese Aktion gut zu unseren neuen Aktivitäten im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement, welches wir zurzeit zusammen mit saarländischen Firmen in verschiedenen Betrieben einführen», ergänzt Baumbach.

Bruno Schmitt, Bürgermeister der Gemeinde Perl: «Aktive Gesundheitsangebote im Mosel-Dreiländereck – die Gemeinde Perl hat mit dieser Zielsetzung in den letzten zehn Jahren mehr als drei Millionen Euro zur Verbesserung der Infrastruktur der Sport- und Gesundheitseinrichtungen investiert. Mit unserem PerlBad, der angrenzenden Sporthalle sowie der Turnhalle an der Grundschule in Perl sind wir beim Indoor-Breitensport-Angebot sehr gut aufgestellt. Der hohe Auslastungsgrad dieser Einrichtungen und weitere Bewegungs- und Gesund-heitsangebote in unseren Bürgerhäusern zeugt von den vielfältigen und lebendigen Angeboten für unsere Bevölkerung und Gäste.»

Carsten Wiemann, Bürgermeister der Gemeinde Mettlach: «Die Gemeinde Mettlach mit ihrem heilklimatischem Kurort Orscholz ist per se «Gesundheits»-anregend. Seit vielen Jahren setzen wir im Bereich des Tourismus auf das Thema Wandern und Erholung und möchten das Thema Bewegung zum Schwerpunkt mit unseren Partnern – der Gemeinde Perl und der Reha-Klinik Saarschleife – setzen und dem Saarland näher bringen».

Beate Ufer, Vorstandsmitglied der LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, abschließend: «Die Partnerkommunen der Kampagne «Das Saarland lebt gesund!» haben das Entwicklungspotenzial für ihre Wohnquartiere erkannt. Wenn wir uns austauschen und zusammenarbeiten gelingt es uns leichter, Lebensverhältnisse vor Ort gesundheitsförderlicher zu gestalten und Bürgerinnen und Bürger zu entsprechendem Verhalten motivieren.»

Für weitere Fragen zur Medien-Info stehen wir Ihnen gerne unter Telefon 0681-501 3097 zur Verfügung.
Aktuelle Informationen finden Sie unter www.soziales.saarland.de