AktuellesEinführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements
Vorlesen

Donnerstag, 9. Juli 2015

Die Gesundheit ist ein wichtiger Faktor für unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit, sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben. So legen auch viele Unternehmen und Behörden immer größeren Wert auf die Gesundheitserhaltung und -förderung ihrer Mitarbeiter und verschaffen sich dadurch zu vielen anderen Arbeitgebern einen Wettbewerbsvorteil.

Die Kreisstadt Merzig hat sich daher für die Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements entschieden, bei dem sie von dem Gesundheits- und Reha-Zentrum Saarschleife aus Orscholz fachlich unterstützt wird. Daher unterzeichneten am 2. Juni 2015 Bürgermeister Marcus Hoffeld und der Klinikmanager Bernd Baumbach im Merziger Rathaus die Vereinbarung über die Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements bei der Kreisstadt Merzig.

Für Bürgermeister Marcus Hoffeld ist die Gesundheit seiner Mitarbeiter ein hohes Gut, das es zu fördern, zu schützen und zu erhalten gilt. „Als Leiter eines modernen Dienstleistungsunternehmens legen wir einen besonderen Wert auf die Gesundheit unserer Mitarbeiter. So soll das betriebliche Gesundheitsmanagement beispielsweise dazu beitragen, vorbeugend Arbeitsplatzbelastungen zu minimieren oder sogar zu vermeiden“, erklärt der Verwaltungschef die Gründe zur Einführung des Gesundheitssystems. Darüber hinaus hält Hoffeld es aufgrund der vielfältigen Aufgabenbereiche in Verwaltung, Kindertagesstätten und Baubetriebshof für erforderlich, gezielt die betriebsspezifischen Belastungen zu analysieren, um nachhaltig gesundheitliche Verbesserungen zu erreichen.

Im ersten Schritt wird die Kreisstadt Merzig gemeinsam mit dem Reha-Zentrum Orscholz das betriebliche Gesundheitsmanagement aufbauen. Dabei wird dieser Prozess von einem Steuerungskreis begleitet, der von dem Betriebsarzt Dr. Sdorra unterstützt wird. In diesem Steuerungskreis werden Wünsche und Anregungen besprochen und ausgewertet, um letztendlich den Mitarbeitern gezielte Präventionsmaßnahmen unterbreiten zu können. In diesem Zusammenhang wird auch eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt, um ein breites Meinungsbild für die Analyse zu erhalten.

Ziel der Kreisstadt Merzig ist es, nach zwei Jahren das betriebliche Gesundheitsmanagement eigenständig weiterzuführen.

Autor und Kontakt:

Kreisstadt Merzig
Redaktionsteam „Neues aus Merzig“
Brauerstraße 5
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 85-213
E-Mail: redaktion@merzig.de