AktuellesDie Ministerpräsidentin zu Gast in Kirkel
Vorlesen

Freitag, 9. August 2013

Am 31. Juli besuchte die Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zum Abschluss ihrer Sommertour 2013 den Seniorenparcours der Gemeinde Kirkel.

Frau Kramp-Karrenbauer hob das Projekt als beispielhaften Erfolg der Arbeit eines sozialen Netzwerkes vor Ort hervor, dass zudem vom Land sowohl finanziell als auch personell unterstützt wird. Unter Begleitung der LAGS (LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland) hatten hier der Seniorenbeirat, das Sozialbüro der Gemeinde ,die Gesundheitswerkstatt und das ASB-Seniorenhaus einen Bewegungsparcours für die Generationen entworfen und mit tatkräftiger Unterstützung der Bauverwaltung der Gemeinde fertig gestellt. Die Gemeinde Kirkel hat gem. Beschluss des Gemeinderates den größten Teil der Baukosten übernommen.

Nicht nur, dass sich die Ministerpräsidentin unter den Augen vieler anwesender Bürger (darunter auch viele vom Seniorenbeirat der Gemeinde) ausgiebig über den Seniorenparcours in Limbach informieren ließ, sie probierte auch alle Geräte selbst aus. Auch die Boulebahn, die vom Bouleclub Homburg eingeweiht wurde, fand ihr Interesse und sie warf, wie sie selbst sagte, die erste Boulekugel ihres Lebens. Dafür war der Wurf ausgezeichnet.

Die Ministerpräsidentin ließ sich ausführlich die Funktionen der einzelnen Sportgeräte vom Seniorenbeauftragten Karl Reiss und dem Leiter des Sozialbüros der Gemeinde Wolfgang Steiner erklären.

Auf Einladung der Leitung des ASB-Seniorenheimes und des Sozialbüros der Gemeinde fand ein Informationsgespräch über die Angebote für Senioren in der Gemeinde und die Folgen des demographischen Wandels für Kirkel im hauseigenen Bistro statt.

Den Abschluss machte die Ministerpräsidentin beim Mittwochstreff im Park hinter der protestantischen Kirche in Limbach bei einem kühlen Bier und einer Rostwurst.