Aktuelles754 mal Spaß, beste Laune … und Gesundheit
Vorlesen

Mittwoch, 26. März 2014

Beim Merziger Sparkassen Citylauf am 9. März 2014 startete der Saarschleifen-Cup für Allrounder in die Edition 2014. Der Prolog zur Volkslaufserie für Jedermann an der Saarschleife übertraf dabei die die kühnsten Erwartungen der Merziger Leichtathleten bei weitem. 754 Läuferinnen und Läufer beendeten bei herrlichstem Frühlingswetter mit dem Durchlauf des Zieltorbogens am Gymnasium am Stefansberg einen sportlich aktiven Sonntagvormittag in der Hauptstadt des grünen Landkreises.

Zuerst durften die Jüngsten zeigen, was in Ihnen steckt. Mit 180 Schülerinnen und Schülern fiel der erste Rekord des Tages. Alleine 6 Schulen des Landkreises hatten große Gruppen gemeldet, um bei den „offenen Merziger Stadtmeisterschaften“ über 2 km Straße die fittesten Kids unter sich auszumachen. Jeweils die schnellsten 8 Kinder einer Schule – 4 Mädchen und 4 Jungen – wurden als Team gewertet, wobei die Platzierung innerhalb der jeweiligen Altersklasse gleichzeitig die Punktzahl bedeutete, die für die Teamwertung addiert wurde. Die Mannschaft mit den wenigsten Punkten errang dann für die Schule den Stadtmeistertitel.

Erstmals gelang es der Kreuzbergschule unter Leitung von Frank Wagner, den Titel an den Fuß des Kreuzberges zu holen. Dazu gab‘ s einen Riesenpokal und 80,- € extra für die Schulkasse. Knapp geschlagen geben mussten sich die Sport betonte Grundschule St. Josef auf Rang 2 und das Gymnasium am Stefansberg als beste weiterführende Schule. Durch die Bewertung der Leistungen innerhalb der Altersklassen können selbst die Kleinsten aus denn Grundschulen in direkten Wettbewerb mit den natürlich schnelleren „Großen“ der weiterführenden Schulen treten. Die größte Schülergruppe hatte die Grundschule Hilbringen gemeldet, sie schaffte es aber nicht ganz aufs Treppchen wie im Vorjahr. Ebenfalls mit toller Beteiligung dabei war das Peter-Wust-Gymnasium und erneut das Schengen-Lyzeum, dessen Schülerinnen und Schüler von Alexander Zeiner und Dietmar Wickert betreut wurden. Beide Lehrer gingen mit gutem Beispiel voran und traten in den Folgeläufen selbst in Aktion. Den Schülerlauf gewannen bei den Jungs der 13jährige Philipp Oehling (LG Saar 70) mit neuem Streckenrekord und bei den Mädchen Helen Helfen (W14) vom Tri-Sport Saar-Hochwald.

Das größte Läuferfeld des Tages sah der im Anschluss daran gestartete 5 km Jedermannlauf. 317 Laufsportbegeisterte machten sich auf, die Sprintdistanz des Saarschleifen-Cups schnellen Schrittes zu bewältigen. Auch hier waren so viele Freizeitsportler wie nie auf dem abwechslungsreichen Parcours durch die Innenstadt, die ob der grandiosen Wetterbedingungen um die Wette und in die Kameras der zahlreichen Hobby- und Sportfotografen am Streckenrand strahlten. Bedingt durch ein 22köpfiges Team stachen die grün-weißen Farben der Mittelpunktläufer des SV Habach an diesem Tag am meisten aus dem Läuferfeld hervor. Überhaupt war grün-weiß die Farbe des Tages, denn auch das zweitstärkste Team, die Fußballfreunde aus Sinz (16), trägt diese Farben. Ohne eigene Farben, aber nicht minder engagiert trat der Lauftreff des „Fitness-Studio Orscholz“ auf. Die 16 Vertreter bereiteten sich seit Jahresbeginn auf Ihren ersten Volkslauf überhaupt vor und finishten ausnahmslos. Dies mit sogar teilweise hervorragenden Ergebnissen, sodass Lauftreffleiter Ingo Schaaf am Ende mächtig stolz auf seine Truppe war. Die Ergebnisse standen aber u. a. auch bei diesem Team nicht im Mittelpunkt, vielmehr ging es darum, erstmals eine solche Herausforderung überhaupt zu be- und überstehen und mit Spaß und Ehrgeiz zugleich seinem Körper eine außergewöhnliche, sportliche Leistung abzuverlangen.

Freilich auf anderem Niveau lagen die Leistungen der Sieger des Prologs, in dem gleichzeitig die neuen Merziger Stadtmeister Christian Zimmer aus Mondorf und Natascha Freudenreich aus Brotdorf gekürt wurden. Es gewann der junge Nachwuchsläufer Tim Könnel (TuS Heltersberg, 16:33 min). Ihm folgten Thomas Persch (TG Konz, 16:46 min) und vorgenannter Zimmer (17:09 min). Bei den Frauen siegte Tatiana Quesada (Fußballfreunde Sinz, 19:39 min) vor Gabi Celette (LC Rehlingen, 20:10) und Claudia Seel (TV Kirkel, 20:18 min).

Noch einmal 247 Läuferinnen und Läufer standen dann an der Startlinie zum 10 km-Lauf, über 60 von Ihnen waren im Lauf zuvor schon unterwegs und starteten folglich gleich doppelt. Hier gewannen Marco Lack (ATSV Saarbrücken, 33:24 min) und Michaela Schedler (LAZ Saarbrücken, 37:24 min). Dass Laufsport bis ins hohe Alter möglich ist bewies einmal mehr Hans Knauf (LAG Saarbrücken, 59:19 min). Er absolvierte als Vertreter der Altersklasse der über 80-jährigen die 10 km immer noch in einer Zeit unter einer Stunde!

Alle Gäste verbrachten noch einige gemütliche Stunden beim LV Merzig bei einem reich- und vitaminhaltigem Salatbuffet sowie alkoholfreien, isotonischen und kalorienarmen Biergetränken des Platin-Premiumpartners der Läuferserie. Und das ein oder andere Stück Kuchen erlauben sich fleißige Läufer nach getaner Arbeit natürlich auch ab und an. Dies sogar zum großen Teil im Freien unter blauem Himmel, den der Verbündete aller Beteiligten an diesem 9. März – eine besonders kräftige Frühlingssonne – zierte. Thema Nr. 1 war dabei vielerorts der 1. Wolfstrail, die nächste und wohl anspruchsvollste Herausforderung des Saarschleifen-Cups 2014 am 28. Juni.

Der „Saarschleifen-Cup für Allrounder“ wird unterstützt durch die Bitburger Braugruppe, das Landhotel Saarschleife, Panzeri-Sport Teamwear, Fa. Reifen Kiefer, Fa. Kohlpharma und Fa. Peugeot Heisel. Alle Informationen zum Prolog unter www.saarschleifen-cup.de.